#21GCO2

Was bedeutet das?

Die Herstellung eines durchschnittlichen Coffee to go-Einwegbechers verursacht den Ausstoß von rund 30 Gramm des klimawirksamen Gases CO2. Bei jeder Wiederverwendung eines Mehrwegbechers werden im Vergleich zur Herstellung eines herkömmlichen Einweg-Pappbechers 21 Gramm CO2 vermieden. 21 Gramm entspricht so viel CO2 wie der Stromverbrauch für das Aufbrühen von 2 Tassen Kaffee verursacht.

Durch die konsequente Nutzung von Mehrwegbechern können deutschlandweit (inkl. der Einsparung von Klimagasemissionen durch Polystyrol-Deckel) ca. 87.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.